top of page

WO ZUM KUCKUCK GEHTS HEUT HIN? / 28.5.23



Guten Morgen, Ihr Lieben! Frau Bialetti thront wieder wie eine Königin auf unserem Frühstückstisch. Die Nespressomaschine haben wir zuunterst im Kofferraum versenkt. Man weiss ja nie, vielleicht tritt die beleidigte Dame noch in den Hungerstreik und das wäre nun wirklich eine tägliche Morgen-Katastrophe!



Eigentlich wollten wir heute nach Regensburg, doch ich habe mich bei der Onlinereservation im Campingplatz vertan. Statt Regensburg gibts heute also Kipfenberg im Altmühltal. Eine weiser Irrtum wie sich herausstellen sollte. Das Wetter ist absolut grandios und im Altmühltal kann man wunderbar velofahren und wandern. Regensburg kann auf Regentage warten...



Die Altmühl entspringt bei Rothenburg ob der Tauber, füllt in Gunzenhausen den Altmühlsee (liebste Grüsse an Doris!) und fliesst nach 227 Kilometern bei Kehlheim in die Donau. Entlang des Flusses gibt es einen berühmten Rad- und einen ebenso schönen Weitwanderweg. Beides ist wärmstens zu empfehlen, denn man kann bestens auch nur einzelne Etappen machen. Eine dritte Möglichkeit ist, ein Kanu zu mieten und sich gemütlich den Fluss runtertreiben zu lassen. Tun an Pfingsten viele und es sieht sehr gemütlich aus!



Wir entschliessen uns zu einer kurzen, abendlichen Velotour. Beat hatte in der Nähe ein römisches Kastell entdeckt. Nach einer Stunde war vom Kastell weit und breit noch immer nichts zu sehen. Miss Google meinte, zum Kastell dauere es noch 25 Minuten, macht inkl. Rückweg satte drei Stunden. Ganz plötzlich war uns weder nach Römern noch Burgruinen oder gar Mammuthöhlen (gibts hier alles). Ein gemütlicher Biergarten wäre uns jetzt mehr als genug!


Und siehe da - auf wundersame Weise bekommen wir beides, nämlich Futter und Römer. Im Wirtshaus Römercastell in Böhming gibts kühles bayrisches Bier, Schweine-Schäufele, Zwiebelrostbraten, Wienerschnitzel... Bisschen fleischlastig für mich aber die Römer sind halt noch nicht so lange her. Ich entscheide mich deshalb für Käsespätzle mit Salat.



Und dann sitzen wir noch zum Abendrot auf unserem Campingplätzchen direkt an der Altmühl, begrüssen in der Dämmerung vorbeiziehende Biber, schauen einer Amsel zu, wie sie auf Beats Velo einhackt (was die Dame wohl hat?) und hoffen, dass der nervige Kuckuck endlich schweigt. Um 22 Uhr ist auf Campingplätzen offiziell Nachtruhe und daran haben sich gefälligst auch Kuckucks zu halten!










28.5.23



Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
Empfohlene Einträge
Versuche es später erneut.
Sobald neue Beiträge veröffentlicht wurden, erscheinen diese hier.
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
bottom of page