top of page

Das Meer macht's uns schwer / 18./19.6.23



Wir hatten schon Angst, die falsche Fähre erwischt zu haben und aus Versehen in Thailand gelandet zu sein. Nykøbing Si Sogn tönt doch irgendwie thai. Es ist aber ein kleiner Ort ganz im Norden von Dänemark auf der Insel Seeland. Die Fähre vom schwedischen Helsingborg trug uns in gut 20 Minuten zum dänischen Helsingör. Von da fuhren wir alles der Nordküste entlang und weil da am Ende wieder eine kleine Fähre stand, fuhren wir einfach drauf. Nach weiteren 20 Minuten jetzt also dänisches Inselleben. Dänemark besteht ja eigentlich nur aus Inseln, wenn man vom grössten Landesteil Jütland, der an Deutschland grenzt, mal absieht.




Hier ist das Leben so wunderbar entspannt wie in Schweden! Wir fanden den perfekten Platz am Meer. Perfekt heisst, hier wohnen zu 90% Dauercamper, die zur Zeit noch daheim sind. Ergo gehören uns 10 Duschkabinen, 20 Toiletten und eine Küche. Nöd schlächt, oder? Zum Meer sind es zwei Minuten, ins Dorf per Velo sieben. Der lange Strand ist ebenso einsam wie unser Campingplatz und das Meer riecht, wie es riechen soll, nämlich nach Salz und Mango.





Ich schick den Mann mal vor, um die Wassertemperatur zu prüfen und lege mich erst mal in die Dünen. Er kommt ziemlich schnell und ziemlich trocken zurück. Zu kalt? 22 Grad meint er, aber... Schon wieder Algen? Viel schlimmer! Alles voller Quallen! Tja, man soll den Tag nicht vor dem Abend rühmen. Seis drum, lesen in den Dünen ist auch schön!



Nach einer halben Stunde will ich mir von der Quallenplage doch noch selber eine Bild machen und schreite zum Meer. Und was sehe ich? Eine Frau in den Wellen! Ihr Mann steht allerdings bekleidet am Ufer. Vielleicht hat sie eine angeborene Neoprenhaut mit integriertem Quallenschutz? Als sie fröhlich lachend rauskommt und mein Fragezeichen-Gesicht sieht, sagt sie, dass die Quallen keine Nesseln mehr hätten und deshalb nicht brennen. Das seien nur noch harmlose Glibberdinger. Echt jetzt? Als wir noch zwei Jungs sehen, die sich mit Quallen bewerfen, kommt die Stunde der Wahrheit. Sind wir jetzt mutig oder feige? Der Mann zögert noch ein bisschen - er hatte schon mehrere Quallen-Nahtod-Erlebnisse - aber ich schmeiss mich jetzt mal in den Glibberwald! Er folgt mit natürlich. Und siehe da! Alles gut! Wir bleiben!



Und hier noch die Auflösung unserer gestrigen Quizfrage: Das ist tatsächlich ein Leuchtturm aus früheren Zeiten! Im Korb wurde ein Feuer entfacht und dieser dann hochgezogen. Das Feuer musste natürlich die ganze Nacht bewacht werden.





留言

評等為 0(最高為 5 顆星)。
暫無評等

新增評等
Empfohlene Einträge
Versuche es später erneut.
Sobald neue Beiträge veröffentlicht wurden, erscheinen diese hier.
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
bottom of page