Auf lamen Reifen zu den Lame Rosse


Nach schlappem Strandleben und einigen Fahrkilometern ist heute mal wieder Aktivität angesagt. Wir wollen die zauberhaften Lame Rosse sehen, eine imposante Felsformation aus rotem Sandstein. Ich hatte in Outdooractive bereits einen «E&B-Mini-Triathlon» programmiert: Mit dem Velo auf der kaum befahrenen Seeseite zum Wanderparkplatz, dann zu Fuss zu den Lame Rosse und auf dem Rückweg ein Schwumm im See. Der Ehemann hatte auch einen Weg programmiert. Bloss führte dieser über einen steilen, ausgewaschenen Weg mit spitzen Steinen. Das Ergebnis: Ich erklärte diese Variante für beendet und kehrte um. Der Mann folgte mir – mit einem platten Reifen. Ich gebe es zu: so ein klitzekleines bisschen Schadenfreude empfand ich schon… Zu seiner Ehrenrettung: es gab tatsächlich ein Velozeichen an diesem Weg!




Italienischer Veloweg: sieht eigentlich ganz harmlos aus, wurde aber immer steiler und schlechter.


Zurück in San Lorenzo reparierte uns der nette Mann vom Mountainbike-Touren-Laden subito den kaputten Reifen – für 5 Euro! Wir gaben ihm 15 Euro Trinkgeld, denn der Mann hatte fast eine Stunde gearbeitet!


Auf dem einfachen Veloweg mit tollen Aussichten auf den Lago del Fiastra


Danach machten wir dann doch noch den Esti-Triathlon. Die Fotos sprechen für sich! Die Lame Rosse sind wirklich unglaublich schön und in nur 40 Minuten problemlos zu erwandern. Der Weg führt fast durchgehend durch schattigen Wald.






Abends hatte ich dann im zweiten Dorf-Restaurant etwas weniger Glück. Ich bestellte erst mal einen grünen Salat ohne «Sapori in Cucina». Danach eine Burrata in Foglia. Ich stellte mir eine Burrata in einem luftigen Strudelteig (foglia = Blatt) vor, aussen knusprig, innen flüssig-weich – köstlich! Es kam dann eine blutte Burrata auf einem grosszügigen Salatbett… Ganz ohne Teig und Sauce. Die Foglia ist nämlich nicht aus Teig, sondern aus Mozzarella (wie bei uns im coop) und das Ding heisst einfach so. Ich muss recht verdutzt dreingeschaut haben, denn die Nachbarn – alles Italiener – haben sich ob meinem dürftigen Touri-Wissen und zweimaliger Salatbestellung köstlich amüsiert. So viel italienisch verstehe ich dann schon!



Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleibe dran ...
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square