Wie man mit Riesling wegen Gerümpel zur Apotheke gelangt.

Die Moselschleife Kalmont bei Bremm - Die steilsten Rieslinggebiete

Sie haben mal wieder Spuren hinterlassen. Genussvolle. Diese Römer. Denn sie waren es, die den Weinbau im grossen Stil an die Mosel brachten. Und noch heute zeugen braune Wegweiser zu historischen römischen Stätten an fast jeder Weggabelung davon, dass die guten alten Römer Geschmack und einen Sinn für das Schöne hatten.

Das magische Mosel-Flussbett, das von den steilen Lagen schützend umrahmt wird, ist schon allein ein wunderschöner Anblick, der jährlich Millionen Besucher anzieht und begeistert.

Und nirgendwo auf der ganzen Welt gibt es mehr schwindelerregende Steillagenweinberge als in dem fünftgrössten Weinanbaugebiet Deutschlands.

Für eine Rebsorte ist diese klassische Weinregion weltberühmt: den Riesling, der hier auf über 60 Prozent der gesamten Rebfläche angebaut wird. Auf den steilen Schieferböden findet die spät reifende, edle Weissweinrebe hervorragende Wachstumsbedingungen.

Am Klettersteig in den steilsten Weinhängen Europas

Bernkastel an der Mosel

Die Mosel hat auch uns landschaftlich begeistert. Die unzähligen Schleifen des Flusses sind allesamt grandios und die meisten der Städtchen am Ufer pittoresk wie in Disneyland. Am meisten verblüfft haben uns aber die Namen der Weine, die wir auf unserer Mosel-Fahrt angetroffen haben: (die kursiven Worte sind tatsächlich alles Weinnamen!). Hier unser Tagesablauf in Rieslingisch:

Nachdem uns die Wehlener Sonnenuhr früh aus den Federn geholt hat, räumten wir den Wachenheimer Gerümpel des Frühstücks weg, erklammen das Erdener Treppchen zum Parkplatz und schwangen unseren Kröver Nacktarsch in den Audi. In einem Zickzack wie ein Burgener Hasenläufer gelangen wir über den Ürziger Würzgarten in das Graacher Himmelreich (wo wir beide ja auch hingehören!) Und nachdem wir uns dann auch noch einige Gläser Piesporter Goldtröpfchen einverleibt hatten, retteten uns nur noch einige Pillen aus der Trittenheimer Apotheke. Ein Satyricus, wer dabei Schlimmes denkt!

Kröver Nacktarsch

REISE-INFOS

Ausflug an die Mosel:

Route: Birkenfeld - Mehring, dann alles der Mosel entlang bis Bernkastel-Kues. Zurück nach Birkenfeld via Morbach.

Bernkastel-Kues ist ein hübsches Dorf mit vielen Fachwerkhäusern, Restaurants, Läden und Weinbars, wo man natürlich die Moselweine degustieren und kaufen kann. Eher touristisch.

Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleibe dran...
Aktuelle Einträge